Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Mitte: Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger

Hannover (ots) - Heute Mittag, gegen 12:30 Uhr, ist es auf der Berliner Allee, Höhe Volgersweg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einen Pkw und einem Fußgänger (50 Jahre alt) gekommen. Der 50-Jährige hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 39-jährige Fahrer eines VW Tiguan auf der Berliner Allee in Richtung Hamburger Allee unterwegs gewesen. Im Zufahrtsbereich der Raschplatzhochbrücke wollte der 50-jährige Fußgänger im Baustellenbereich die Fahrbahn der Berliner Allee aus Richtung Volgersweg kommend überqueren. Hierbei übersah er den aus seiner Sicht von links kommenden PKW des 39-Jährigen. Der Fußgänger wurde von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Ein Rettungswagen brachte ihn schwer verletzt in ein Krankenhaus. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 1 000 Euro. Die Raschplatzhochbrücke war in beide Richtungen für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 13:30 Uhr gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, setzen sich bitte unter der Telefonnummer 0511 109-1888 mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover in Verbindung./ lan, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Florian Lange
Telefon: 0511 109-1042
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: