Polizeidirektion Hannover

POL-H: Lehrte: 58-Jähriger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 09:00 Uhr, ist es an der Niedersachsenstraße (Hämelerwald) zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Sattelzug gekommen. Der 58-jährige PKW-Fahrer hat dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 58-Jährige mit seinem Alfa Romeo 159, von der Bundesautobahn (BAB) 2 kommend, in Richtung Hämelerwald unterwegs gewesen. Anschließend wollte er die Niedersachsenstraße - nach Zeugenaussagen bei Rot - geradeaus in Richtung der Gewerbestraße überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit einem für ihn von rechts kommenden Mercedes-Sattelzug eines 25-Jährigen. Der Alfa-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Ein Hubschrauber flog ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Die Niedersachsenstraße war während der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Nach polizeilichen Schätzungen entstand in Schaden in Höhe von etwa 20 000 Euro. /hil,pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: