Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Trickdiebe unterwegs - Eine Festnahme

Hannover (ots) - Gestern, gegen 13:45 Uhr, haben Beamte eine 19 Jahre alte Frau an der Walsroder Straße (Langenhagen) festgenommen. Sie steht im Verdacht, versucht zu haben, eine 70-Jährige um ihr Erspartes zu bringen. In einem anderen Fall war ein Duo erfolgreich. Zwei Frauen verschafften sich gestern, gegen 15:00 Uhr, mit dem sogenannten Zetteltrick Zutritt zu der Wohnung einer 82-Jährigen an der Straße Karl-Hinze-Weg (Ahlem). Ihre Beute: 3 000 Euro und diverse Schmuckstücke. Hier sucht die Polizei Zeugen.

Langenhagen: Ein Unbekannter hatte gestern Vormittag die 70-Jährige zu Hause angerufen, sich als ihren Cousin ausgegeben und die Seniorin um Geld gebeten. Der vermeintliche Cousin gab an, das Geld nicht selbst abholen zu können und forderte die Seniorin auf, den vereinbarten Betrag in Höhe von 36 000 Euro einer Bekannten in der Nähe eines Hotels an der Walsroder Straße auzuhändigen. Daraufhin besorgte die Dame das Geld und traf sich wenig später mit der Tatverdächtigen. Kurz nach der Übergabe des Geldes nahmen die Beamten die 19-Jährige fest und stellten das Geld bei ihr sicher. Die Tatverdächtige soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Ahlem: Hier war ein Täterinnen-Duo erfolgreich: Eine Unbekannte hatte am Nachmittag bei der 82 Jahre alten Dame geklingelt und um einen Zettel gebeten, um eine Nachricht für eine Nachbarin zu hinterlassen. Schließlich begleitete sie die Seniorin in die Wohnung und forderte sie auf, den Zettel für sie zu schreiben. Während sich die beiden Frauen in der Küche aufhielten, betrat eine Komplizin die Wohnung und hielt sich unbeobachtet in den Räumen auf. Nachdem die beiden Täterinnen die Wohnung verlassen hatten und in Richtung der Straße Am Großen Büchenfeld geflüchtet waren, bemerkte die 82-Jährige, dass ihr 3 000 Euro und diverse Ringe sowie Ketten aus ihrem Schlafzimmer fehlten. Die Diebin, die nach dem Zettel fragte, ist etwa 1, 60 Meter groß, leicht untersetzt und hat dunkle Haare. Sie spricht deutsch mit Akzent und war bei der Tat dunkel gekleidet. Ihre Komplizin hat mittellange, blonde Haare und ist schlank.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /mi,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: