Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW entzieht sich Verkehrskontrolle - Beamter beinahe angefahren

Hannover (ots) - Gestern Nachmittag, gegen 17:15 Uhr, hat ein Unbekannter an der Erich-Panitz-Straße (Laatzen-Mitte) das Haltsignal eines auf der Fahrbahn stehenden Polizeibeamten missachtet. Er hat seinen Wagen beschleunigt und ist auf den Beamten zugefahren. Der 24-jährige Polizist musste sich von der Fahrbahn retten, um nicht vom PKW erfasst zu werden.

Nach bisherigen Ermittlungen war der unbekannte Fahrzeugführer mit seinem Skoda Felicia in eine stationäre Verkehrskontrolle der Polizei gefahren. Für die Kontrollen hatten die Beamten die zweispurige Fahrbahn in Richtung Rethen auf eine Spur verengt und mit Lübecker Hütchen und Nissenleuchten kenntlich gemacht. Als der 24-jährige dem Skoda-Fahrer den beleuchteten Anhaltestab zeigte, beschleunigte dieser und steuerte auf ihn zu. Der Beamte reagierte mit einem schnellen Schritt zur Seite, um nicht von dem PKW erfasst zu werden. Nach einer sofortigen Verfolgung bemerkten die Beamten den Skoda wenig später auf einem Parkplatz an der Straße Hohenrode. Von dem Fahrer fehlte jede Spur, das Auto wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. /pu, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: andre.puiu@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: