Polizeidirektion Hannover

POL-H: Erdgeschosswohnung komplett ausgebrannt

Hannover (ots) - Heute Nacht, gegen 01:30 Uhr, ist es in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Lilienstraße (Nordstadt) zu einem Feuer gekommen - die Wohnung ist völlig ausgebrannt. Der 46-jährige Mieter ist leicht verletzt in ein Krankenhaus gekommen. Die Brandursache ist derzeit ungeklärt.

Der 46 Jahre alte Mieter hatte auf seinem Wohnzimmersofa geschlafen, als ihn plötzlich ein lauter Knall weckte. Er bemerkte eine Stichflamme an einem technischen Gerät im Wohnzimmer und sah, dass seine Couch bereits Feuer gefangen hatte. Über das Fenster versuchte er nun ins Freie zu gelangen. Hierbei half ihm von außen ein 58-jähriger Nachbar der gegenüberliegenden Straßenseite - der Mann hatte das Feuer bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Da der 46-Jährige Rauchgas eingeatmet hatte, brachte ihn ein Rettungswagen leicht verletzt in eine Klinik. Durch den Brand entstand ein Schaden in Höhe von zirka 60 000 Euro. Die Ursache ist bislang nicht abschließend geklärt, Ermittlungen hierzu dauern an./ gl, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: