Polizeidirektion Hannover

POL-H: Leinhausen: Küchenzeile gerät in Brand - ein Leichtverletzter

Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 04:15 Uhr, ist eine Küchenzeile in einem Fotoatelier an der Elbestraße in Brand geraten. Ein 45-Jähriger hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Der 45-Jährige hatte in dem im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ansässigen Geschäfts geschlafen und ein Knistern bemerkt. Bei seiner anschließenden Nachschau entdeckte er Feuerschein im Bereich der Küchenzeile und alarmierte - nachdem eigene Löschversuche gescheitert waren - die Rettungskräfte. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Durch das Feuer wurde die Küchenzeile völlig zerstört. Darüber hinaus kam es zu erheblichen Rauchgasniederschlägen im gesamten Atelier. Nach polizeilicher Schätzung beträgt der entstandene Sachschaden zirka 80 000 Euro. Ein Rettungswagen brachte den 45-Jährigen mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasintoxikation in eine Klinik. Die Brandursache ist derzeit unklar. Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden den Brandort in den nächsten Tagen untersuchen. Die Ermittlungen dauern an. /mi, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: