Polizeidirektion Hannover

POL-H: Hinweise anlässlich der Fußballbegegnung Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig

Kartenausschnitt

Hannover (ots) - Die Polizei weist auf die zu erwartende Verkehrssituation und Fantrennung anlässlich des am kommenden Freitag stattfindenden Bundesligafußballspiels Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig hin. Durch die Fantrennung und Zuweisung von unterschiedlichen Anreisewegen und Parkplätzen für die Anhänger beider Vereine sollen Konflikte unter den Fangruppen vermieden und Auseinandersetzungen verhindert werden.

Am Freitag, 08.11.2013, um 20:30 Uhr, findet in der HDI-Arena die Bundesligabegegnung Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig statt. Das Stadion ist ausverkauft. Es ist davon auszugehen, dass etwa 4 000 Anhänger von Eintracht Braunschweig mit Bussen, PKW und der Bahn nach Hannover reisen werden. Die Polizei bittet die Besucher des Fußballspiels daher um eine zeitgerechte Anreise unter Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Im Fall einer PKW-Anreise sollte möglichst das "Park & Ride" - Angebot der örtlichen Verkehrsbetriebe (ÜSTRA) genutzt werden. Diesbezüglich sind die Vorwegweiser auf den Schnellwegen und Autobahnen zu beachten. Für Besucher, die bereits eine Eintrittskarte für das Spiel erworben haben, ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel des Großraum-Verkehrs Hannover (GVH) zur An- und Abreise kostenlos - die Eintrittskarte gilt als sogenanntes "Kombiticket". Weitere Informationen erhalten sie auch im Internet unter www.gvh.de ("Aktuelles / Kombi-Ticket - Aktionen" oder "Service / Rad, Auto, CarSharing / Park & Ride").

Für die Anhänger beider Mannschaften stehen nachfolgende Anreisewege und Parkflächen zur Verfügung.

Für Gästefans befindet sich im Bereich der Stammestraße ausreichender Parkraum. Von dort erreichen sie zu Fuß über die Stadionbrücke den Eingang Süd/West (ausschließlich für Gästefans). Bei Nutzung des Fanzuges und eines Entlastungszuges der Deutschen Bahn erfolgt die Anreise über den Bahnhof Hannover-Linden/Fischerhof. Von hier erreichen sie das Stadion zu Fuß ebenfalls über die Stammestraße und die Stadionbrücke.

Für Heimfans steht der Schützenplatz als Parkmöglichkeit zur Verfügung. Allen mit der Deutschen Bahn bzw. mit den S-Bahnen anreisenden Anhängern von Hannover 96 wird empfohlen, über den Hauptbahnhof Hannover anzureisen und von dort mit den Linien 3, 7 und 9 zur Haltestelle Waterloo zu fahren. Die Fans von Hannover 96 können - wie üblich - die Eingänge entsprechend ihrer Eintrittskarten nutzen. Den Heimfans, die das Stadion über den Südeingang betreten wollen, wird empfohlen, diesen über die Ostseite (Maschsee/Stadionbad) zu erreichen. Beim Verlassen des Stadions bitten wir ebenso um eine Abwanderung aus dem Südbereich über die Ostseite (Maschsee/Stadionbad) in Richtung Norden zum Schützenplatz und Waterloo.

Die Stadionbrücke und der Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg - bis zur Beuermannstraße - sind in der Zeit von 18:00 - 20:45 Uhr und 22:00 - 23:30 Uhr in beide Richtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Parallel zu dem Fußballspiel findet in der Swiss-Life-Hall ein Konzert statt. Für Besucher des Konzertes stehen im unmittelbaren Nahbereich des Stadions keine Parkplätze zur Verfügung. Besucher werden gebeten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und die bestehenden "Park & Ride" - Angebote der örtlichen Verkehrsbetriebe (ÜSTRA) zu nutzen. Darüber hinaus stehen im Bereich der Marianne-Baecker-Allee Parkflächen zur Verfügung. Von dort erreicht man zu Fuß über die Lodemannbrücke die Swiss-Life-Hall. /hil,pu

Eine Übersichtskarte für Besucher des Fußballspiels finden Sie im Anhang unter: http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: