Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fanszene von Hannover 96 "kontrolliert" Personen an der HDI-Arena

Hannover (ots) - Die Polizei hat im Zusammenhang mit dem Bundesligaspiel zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig festgestellt, dass es im Bereich der HDI-Arena durch Angehörige der hannoverschen Fanszene zu Kontrollen von Passanten kommt. Die Kontrollen zielen offenbar auf das Feststellen gegnerischer Fans ab.

In der vergangenen Nacht haben Polizeibeamte der PI West, kurz nach Mitternacht, fünf Personen in der Robert-Enke-Straße (Calenberger Neustadt) angetroffen. Als die zivilen Beamten die Personengruppe passieren wollten, stellte sich diese in den Weg. Zwei Personen (20 und 24 Jahre alt) sprachen die Polizisten an, um festzustellen, ob es sich bei diesen möglicherweise um gegnerische Fans handelte. Noch bevor sich die Beamten zu erkennen geben konnten, versetzte der 20-Jährige einem 28 Jahre alten Polizisten einen Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht. Als sich die Polizisten unmittelbar danach auswiesen, ergriff das Quintett die Flucht, konnte aber in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Während der Festnahme leistete der 20-jährige Tatverdächtige Widerstand. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand und Nötigung eingeleitet. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 24-Jährige muss sich wegen Nötigung verantworten. Er und seine drei Begleiter (21 bis 29 Jahre alt) erhielten einen Platzverweis. Die Ermittler prüfen nun, ob gegen die Personen weitere Sanktionen - bis hin zu einem Stadionverbot - verhängt werden können. /pu, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: andre.puiu@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: