Polizeidirektion Hannover

POL-H: Springe: 33-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Hannover (ots) - Heute Mittag, gegen 12:20 Uhr, ist eine 33 Jahre alte Frau auf der Landesstraße (L) 422 zwischen den Ortschaften Gestorf und Hüpede von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sie hat sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war die 33-Jährige allein in ihrem Citroen Berlingo auf der L 422 - aus Richtung Gestorf kommend - in Richtung Hüpede unterwegs gewesen. Kurz vor einer Linkskurve überholte sie einen VW Polo. Im weiteren Verlauf geriet sie in der Kurve aus bislang ungeklärter Ursache rechts auf den Grünstreifen, kam ins Schleudern und prallte anschließend rückwärts mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Die Frau musste von Rettungskräften aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Ein Rettungshubscharuber flog sie mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. An dem Citroen entstand Totalschaden. Die L 422 war während der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. /hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: