Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mitte: Mutmaßlicher Autoaufbrecher festgenommen

Hannover (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Mitte haben heute Nacht, gegen 01:00 Uhr, einen 19-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, einen VW Bus sowie einen BMW auf einem Parkplatz an der Schloßstraße aufgebrochen zu haben.

Eine 19 Jahre alte Anwohnerin hatte in ihrer Wohnung ein lautes Scheppern gehört, aus dem Fenster gesehen und einen dunkel gekleideten Mann beobachtet, der in geparkte Fahrzeuge geschaut und schließlich die Seitenscheibe eines geparkten VW T5 eingeschlagen hatte. Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten nahmen den 19-Jährigen noch auf dem Beifahrersitz des Multivan sitzend fest. Erste Ermittlungen ergaben, dass der mutmaßliche Autoaufbrecher zuvor bei einem ebenfalls auf dem Parkplatz abgestellten BMW die Seitenscheibe eingeschlagen und u.a. den Fahrzeugschein entwendet hatte. In der Umhängetasche des 19-Jährigen fanden die Beamten neben zwei mobilen Navigationsgeräten auch diverse Uhren und Sonnenbrillen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten wurden u.a. eine Digitalkamera und zwei Smartphones aufgefunden. Die Ermittler prüfen nun, ob der 19-Jährige noch für weitere, bisher unaufgeklärte Autoaufbrüche in Frage kommt. Der Tatverdächtige äußerte sich nicht zur Sache und wird heute einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an. /mi, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: