Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 43-Jähriger bei Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt

Hannover (ots) - Heute, gegen 01:45 Uhr, ist es an der Straße Mendelweg (Groß-Buchholz) zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern (23, 24 und 43 Jahre alt) und einer 27-jährigen Frau gekommen. Der 43-Jährige hat dabei lebensgefährliche Stichverletzungen erlitten. Polizisten haben die beiden anderen beteiligten Männer unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte sich der 24-Jährige zunächst mit seiner 27-jährigen Ehefrau bei einem 23-jährigen Bekannten in einer Wohnung im Domagkweg (Groß-Buchholz) aufgehalten. Beim Verlassen der Wohnung stellte er fest, dass sein vor dem Haus geparkter PKW zerkratzt worden war. Aufgrund vorangegangener Streitigkeiten vermutete der 24-Jährige, dass sein in der Nähe wohnender 43-jähriger Schwager dahinter steckt. Gemeinsam mit seiner Ehefrau und seinem Bekannten begab er sich zur Wohnung seines Schwagers im Mendelweg, um ihn diesbezüglich zur Rede zu stellen. Vor dem Haus kam es zwischen den drei Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 43-Jährige mehrere Stichwunden im Oberkörper erlitt. Ein Rettungswagen brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Der 24-Jährige zog sich eine leichte Kopfverletzung zu. Der genaue Tatablauf ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. Die beiden Festgenommenen sollen morgen einem Haftrichter vorgeführt werden. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /hil,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: