Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fußgänger kollidiert mit Kleinbus

Hannover (ots) - In der vergangenen Nacht, gegen 00:30 Uhr, ist es an der Westfalenstraße (Langenhagen) zu einer Kollision zwischen einem 47-jährigen Fußgänger und dem Kleinbus eines 52-Jährigen gekommen. Beide Personen sind dabei schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der 47-Jährige die Westfalenstraße in Richtung eines Gartencenters an einer Fußgängerinsel überqueren. Als er die Fahrbahn betrat, übersah er offensichtlich den aus seiner Sicht von rechts kommenden und vorfahrtberechtigten Mercedes Vito des 52-Jährigen, der in Richtung Langenhagener Straße unterwegs war. Der Fußgänger prallte gegen das Fahrzeug und blieb auf der Fahrbahn liegen. Er wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gefahren. Da er offenbar unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer des Kleinbusses erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die Mitfahrer im Vito (42, 46 und zwölf Jahre) blieben unverletzt. Die Westfalenstraße war bis 03:00 Uhr voll gesperrt. /mi, he

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: