Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera

Hannover (ots) - Am vergangenen Sonntag, gegen 06:30 Uhr, war auf einem Betriebsgelände an der Flemmingstraße (Berenbostel) die Ladefläche eines LKW in Brand geraten. Die Polizei sucht nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Tatverdächtigen.

Am frühen Morgen hatte ein 49-Jähriger den brennenden LKW und verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Kühlaufbau, der auf dem frei zugänglichen Firmengelände im Berenbosteler Industriegebiet abgestellt war, bereits in Vollbrand. Bei dem Feuer waren die Seitenwände des Fahrzeugs gänzlich niedergebrannt, die Fahrerkabine blieb unbeschädigt. Darüber hinaus wurden zwei weitere, rechts und links daneben geparkte, LKW in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandermittler gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus (wir haben berichtet). Der entstandene Schaden beläuft sich nach neuesten Erkenntnissen auf etwa 90 000 Euro. Die Polizei sucht nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Tatverdächtigen. Der Mann ist schlank, trug am vergangenen Sonntag eine Brille oder Sonnenbrille und war mit einer Jeanshose sowie einem Hemd bekleidet. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /he,st

Die Bilder finden Sie unter folgendem Link: http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover

Unsere Ursprungsmeldung lautet: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2519367/pol-h-brand-zerstoert-lkw-kuehlaufbau-wer-kann-hinweise-geben

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jacobe Heers
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: