Polizeidirektion Hannover

POL-H: Sieben Verletzte nach Brand im Kellergeschoss

Hannover (ots) - In der Nacht zu heute ist es im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Straße Wehminger Garten (Rethen) zu einem Brand gekommen. Mehrere Hausbewohner haben sich Rauchgasvergiftungen zugezogen.

Den Einsatz erhielten die Rettungskräfte am Sonntag kurz nach 01:00 Uhr. Aus bislang unbekannter Ursache war im Kellergeschoss des dreieinhalb geschossigen Wohnhauses mit Tiefgarage ein Feuer ausgebrochen. Teile der Zwischendecken und -wände sind eingestürzt. Darüber hinaus breitete sich die hierdurch entstandene, starke Verqualmung im gesamten Gebäude aus. Insgesamt sieben Bewohner (29, 30, 32, 48, 50, 53 und 54 Jahre alt) zogen sich Rauchgasintoxikationen zu. Sechs wurden vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung ambulant behandelt, der 29-Jährige kam zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die Brandermittler werden den Brandort in der kommenden Woche untersuchen. Nach ersten polizeilichen Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 500 000 Euro. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: