Polizeidirektion Hannover

POL-H: Containerbrände in Groß Buchholz: Polizei nimmt 20-Jährigen fest

Hannover (ots) - Ein 20 Jahre alter Mann steht im Verdacht, gestern Nacht in Groß Buchholz mehrere Container in Brand gesetzt zu haben. Die Polizei hat den Heranwachsenden auf frischer Tat angetroffen.

Gestern Nacht gegen 00:20 Uhr waren in den Straßen Buchenplan und Lenbachstraße jeweils ein Müllcontainer in Flammen aufgegangen und gegen 01:00 Uhr noch zwei Mülltonnen an der Robert-Stoffert-Straße angezündet worden. Daraufhin fahndete die Polizei rund um die Tatorte nach dem möglichen Brandstifter. Schließlich mit Erfolg: Um 01:15 Uhr nahmen zivile Beamte den 20-jährigen Tatverdächtigen am Eulenkamp in Höhe der Mittellandkanalbrücke fest. Auch hier hatte er offensichtlich versucht zu zündeln - ein in der Nähe befindlicher Papierkorb wies frische Brandspuren auf. Die Beamten leiteten Verfahren wegen Sachbeschädigung durch Feuer ein. Den Schaden an den Müllbehältern schätzen sie insgesamt auf etwa 2 500 Euro. Der 20-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. / gl, he

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: