Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Öffentlichkeitsfahndung - Sexueller Missbrauch eines Kindes Fahndungserfolg - Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Hannover (ots) - Nachtragsmeldung

Öffentlichkeitsfahndung - Sexueller Missbrauch eines Kindes Fahndungserfolg - Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Im Falle des sexuellen Missbrauchs einer Achtjährigen am 14.06.2013 (wir haben berichtet) hat die Polizei den mutmaßlichen Täter ermittelt. Der 20-Jährige aus Isernhagen hat die Tat eingeräumt.

Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung waren bei der Polizei zahlreiche Hinweise eingegangen. Ein entscheidender Hinweis kam von einer anderen Polizeidienststelle und führte die Ermittler schließlich auf die Spur des 20-Jährigen. Im Rahmen weiterer Überprüfungen konkretisierte sich der Verdacht gegen den jungen Mann. Polizeibeamte durchsuchten gestern Abend mit einem richterlichen Beschluss sein Zimmer in der elterlichen Wohnung in Isernhagen und stellten mehrere Laptops des Schülers sicher, die nun ausgewertet werden. In seiner Vernehmung räumte der 20-Jährige die Tat ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. /st, hol

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie unter dem folgenden Link:

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2510533/pol-h-oeffentlichkeitsfahndung-mit-bildern-zeugenaufruf-unbekannter-vergeht-sich-an-achtjaehriger?search=Hannover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: