Polizeidirektion Hannover

POL-H: Trickbetrug verhindert

Hannover (ots) - Aufmerksamen Mitarbeitern einer Bankfiliale in Wettbergen ist es zu verdanken, dass 45 000 Euro nicht in Hände von Trickbetrügern gefallen sind.

Eine Seniorin hatte gestern Mittag, gegen 12:15 Uhr, die Bankfiliale aufgesucht, um 45 000 Euro abzuheben. In einem Gespräch mit der 75-jährigen Frau wurden die Bankmitarbeiter misstrauisch, so dass man gemeinsam entschied, die Polizei zu verständigen. Bei der Befragung durch die alarmierten Beamten kristallisierte sich schnell heraus, dass die Seniorin Opfer eines Trickbetruges werden sollte. Sie hatte am Vormittag in ihrer Wohnung an der Bonhoefferstraße (Mühlenberg) einen Anruf von ihrem vermeintlichen Enkel erhalten, der - ohne einen Grund zu nennen - 45 000 Euro verlangte. Im Anschluss an das Telefonat suchte die Dame daraufhin das Geldinstitut auf. /he,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jacobe Heers
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: