Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gehrden: Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Hannover (ots) - Heute gegen 15:30 Uhr ist es an der B 65 zwischen den Ortschaften Ditterke und Göxe zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW gekommen. Dabei haben sich ein 58-Jähriger und ein 28 Jahre alter Mann schwere Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 58-Jährige mit seinem Opel Zafira auf der B 65, aus Richtung Ditterke kommend, in Richtung Göxe unterwegs gewesen. Zwischen den beiden Ortschaften wollte er offenbar zwei vor ihm fahrende LKW überholen. Beim Ausscheren übersah er dann den ihm entgegenkommenden Audi A 4 des 28-Jährigen. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Zafira-Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog ihn mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Der 28-Jährige konnte sich selbst befreien, er kam ebenfalls mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der auf etwa 15 000 Euro geschätzt wird. Die B 65 war in beide Richtungen für zirka 30 Minuten gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. /hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell