Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mutmaßliche Drogendealer festgenommen

Hannover (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Süd haben gestern gegen 18:00 Uhr an der Croppstraße (Misburg) einen 22-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, mit Kokain und Marihuana gehandelt zu haben. Gegen ihn ist heute ein Haftbefehl erlassen worden.

Der 22-Jährige hat seit längerer Zeit im Fokus der Ermittlungen gestanden. Im Rahmen weiterer umfangreicher Überprüfungen ergab sich der Verdacht, dass er mit Drogen in nicht geringer Menge handelt. Gestern, gegen 18:00 Uhr, schlugen die Fahnder zu. Bei einer Observation an der Croppstraße beobachteten sie den 22-Jährigen zunächst, als er einen Keller in einem Mehrfamilienhaus aufsuchte und anschließend vor dem Haus einem 30 Jahre alten Mann Marihuana aushändigte. Kurz nach der Übergabe nahmen die Ermittler beide Männer fest. Anschließend durchsuchten die Beamten den Keller an der Croppstraße und fanden dort knapp 600 Gramm Marihuana sowie 85 Gramm Steinkokain. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Keller von einer 22-Jährigen offenbar als "Bunker" zur Verfügung gestellt worden war. Der Käufer des Marihuanas wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 22-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover heute einem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn einen Untersuchungshaftbefehl erließ. /hil,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: