Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Todesursache geklärt Lehrte: 14-Jähriger verstirbt

Hannover (ots) - Samstagnachmittag gegen 16:30 Uhr war in einer Wohnung an der Ahltener Straße ein 14 Jahre alter Junge leblos aufgefunden worden. Der Jugendliche starb später in einer Klinik. Heute hat eine rechtsmedizinische Untersuchung als Todesursache eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung ergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Seine Eltern hatten den 14-Jährigen, der kurz zuvor vom Sport kam, leblos im Badezimmer liegend gefunden und die Rettungskräfte alarmiert. Sanitäter begannen nach ihrem Eintreffen sofort mit der Reanimation des Jungen und transportierten ihn in eine Klinik. Trotz intensiver Bemühungen des medizinischen Personals verstarb er gegen 18:30 Uhr. Da im Raum stand, dass es im Haus erhöhte Kohlenstoffmonoxidwerte (CO-Werte) gab, wurden die anderen Bewohner vorsorglich evakuiert. Angestellte eines Energieversorgers stellten umgehend die Hauptgasleitung im Keller des Mehrfamilienhauses ab und verplombte diese (wir haben berichtet). Am Abend konnte in dem Haus keine signifikant erhöhte Konzentration von CO in der Luft gemessen werden. Heute beantragte die Staatsanwaltschaft Hannover beim zuständigen Amtsgericht eine Obduktion des Jungen. Bei dieser konnten Rechtsmediziner feststellen, dass er einen erhöhten CO-Gehalt im Blut hatte und somit offenbar an einer Kohlenstoffmonoxidvergiftung starb. Demnächst wird die Kriminalpolizei zusammen mit Sachverständigen die Gastherme im Badezimmer in dem Wohnhaus an der Ahltener Straße untersuchen. / tr, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: