Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei kontrolliert am "Car-Freitag" Bilanz des Einsatzes

Hannover (ots) - Heute hat die Polizei Hannover im Rahmen der Saisoneröffnung der hannoverschen Tuningszene "Car-Freitag" zahlreiche Verkehrsteilnehmer kontrolliert und vor allem Geschwindigkeitsverstöße ahnden müssen.

Bis in die Abendstunden waren die Beamten im Bereich rund um das Veranstaltungsgelände am Wasserturm (Vahrenwald) und an der Vahrenwalder Straße präsent. Der Einsatz in Zahlen: Insgesamt nahmen rund 4 000 Besucher mit etwa 1 100 Fahrzeugen an dem Treffen teil. Die Beamten bemängelten anfangs nur vereinzelt Verkehrsordnungswidrigkeiten. Die Masse an Verstößen - hauptsächlich Geschwindigkeitsüberschreitungen (bis 18:00 Uhr waren es 79) und sechs Veränderungen der Bauart - stellte die Polizei bei der Abreise fest. Trauriger "Spitzenreiter" war hier ein 28-Jähriger aus der Region Hannover, der mit seinem Smart statt der erlaubten 50 km/m mit 107 km/h auf der Vahrenwalder Straße stadteinwärts unterwegs gewesen war. Auf ihn kommt nun ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, vier Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot zu. Sieben weitere Fahrerinnen und Fahrer müssen ebenfalls ihren Führerschein abgeben. Darüber hinaus mussten die Beamten ein illegales Rennen an der Vahrenwalder Straße unterbinden. Dies hatte an der Kanalbrücke begonnen und wurde in Höhe der Melanchthonstraße beendet. Zwei Mercedesfahrer (ein SL 5,5l und ein AMG) - der Fahrer des SL ist ein 28-jähriger Hannoveraner, der des AMG stammt aus Wunstorf und ist 27 Jahre alt- erwarteten jeweils eine Geldbuße (400 Euro), vier Punkte sowie einen Monat Fahrverbot. Verkehrsbehinderungen waren während der An- und Abreisephase nicht zu beobachten. Lediglich vor dem Veranstaltungsgelände an der Straße Kabelkamp staute sich der Verkehr zeitweilig etwas zurück. Insgesamt kann gesagt werden, dass sich sowohl die Besucher als auch die Tuner sehr umsichtig verhielten und auf die Aufrufe der Polizei reagierten. "Die meisten Tuning-Fans haben sich absolut vernünftig und kooperativ gezeigt", erklärte der Einsatzleiter Roland Lerche. Durch die Polizeipräsenz an der Vahrenwalder Straße blieben "Konkurrenzveranstaltungen" aus. / tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: