Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung! Autofahrerin durch herab fallende Eisplatte schwer verletzt - Polizei ermittelt flüchtigen LKW-Fahrer

Hannover (ots) - Die Verkehrsunfallflucht von gestern Mittag, bei der eine 58-jährige Polofahrerin an der Hamelner Straße (Springe) von einer von einem LKW herab fallenden Eisplatte schwer verletzt worden ist, ist geklärt. Ein 48 Jahre alter Kraftfahrer hat sich heute bei der Polizei in Springe gemeldet, nachdem die Beamten des Polizeikommissariats durch Zeugenhinweise zuvor die Spedition ermittelt hatten, mit deren LKW er unterwegs gewesen war.

Die 58-Jährige hatte mit ihrem VW Polo die Hamelner Straße in Richtung Bad Münder befahren. In einer Linkskurve, kurz vor der Ortschaft Dahle, kam ihr der LKW entgegen. Während der Kurvenfahrt löste sich offenbar eine Eisplatte vom Dach des Transporters, die direkt in die Frontscheibe des Polos fiel. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Windschutzscheibe zerstört und die Frau geriet mit ihrem Kleinwagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Die 58-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in eine Klinik geflogen (wir haben darüber berichtet). Aufgrund des gestern von der Polizei veröffentlichten Zeugenaufrufs meldete sich heute eine 43-jährige Unfallzeugin bei der Polizei, die Hinweise auf die Aufschrift des verursachenden LKW geben konnte. Nach Kontaktaufnahme mit der betreffenden Spedition meldete sich heute ein 48 Jahre Kraftfahrer und äußerte, vermutlich der Fahrer des verursachenden LKW gewesen zu sein. Er habe nichts von dem Geschehen bemerkt. Weitere Angaben zum Unfallhergang machte er nicht. Gegen ihn ermittelt die Polizei jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: