Polizeidirektion Hannover

POL-H: 35-Jähriger bei Arbeitsunfall verletzt

Hannover (ots) - Heute Morgen gegen 10:15 Uhr ist ein Arbeiter auf einem Firmengelände an der Mecklenheidestraße (Stöcken) durch ein Hallendach gestürzt und hat sich dabei lebensgefährlich verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann mit Sanierungsarbeiten auf einem Dach beschäftigt und dort mit Sicherheitsgurten gesichert. Beim Umhaken dieser Gurte, trat er vermutlich auf ein instabiles Dachelement und stürzte etwa acht Meter tief. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Der 35-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Fremdverschulden als Unfallursache schließt die Polizei aus. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde zur Prüfung etwaiger arbeitsrechtlicher Verstöße hinzugezogen. /fey

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Kathrin Feyerabend
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: