Polizeidirektion Hannover

POL-H: Brand in Zweifamilienhaus

Hannover (ots) - Heute gegen 02:50 Uhr ist in einer Wohnung im Obergeschoss eines Zweifamilienhauses an der Straße Knüppelsdorfer Weg in Arpke (Lehrte) ein Feuer ausgebrochen. Zwei Hausbewohner haben leichte Verletzungen erlitten. Die Brandursache ist noch unklar.

Die 58-jährige Wohnungsmieterin war in der Nacht auf das Feuer aufmerksam geworden. Gemeinsam mit einem weiteren Hausbewohner (69 Jahre) versuchte sie noch vergeblich, die Flammen einzudämmen. Dabei erlitt sie eine leichte Rauchgasvergiftung, der Mann zog sich eine Brandverletzung an der Hand zu. Beide wurden mit Rettungswagen zur medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht. Zwei weitere Hausbewohnerinnen (69 und 99 Jahre) konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. Nach bisherigen Erkenntnissen war zunächst die Einrichtung des Wohnzimmers in Brand geraten, dieser dehnte sich anschließend auf weitere Räume der Wohnung aus. Ermittler der Kriminalpolizei werden den Geschehensort in den kommenden Tagen untersuchen - die Ursache für das Feuer sowie die Höhe des entstandenen Schadens sind noch unklar. / ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: