Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW-Brand in Autowerkstatt

Hannover (ots) - Offenbar durch Schweißarbeiten ist heute gegen 10:50 Uhr in einer Kfz-Werkstatt an der Ikarusallee (Vahrenheide) ein Auto in Brand geraten. Auch das Gebäude wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Menschen wurden nicht verletzt.

Ein 23 Jahre alter Angestellter hatte am Morgen in der Werkstatt Schweißarbeiten an dem auf einer Hebebühne stehenden Opel Astra durchgeführt. Kurz darauf bemerkte er Flammen an dem Wagen. Gemeinsam mit zwei Kollegen (22 und 50 Jahre) versuchte der Mitarbeiter noch vergeblich, das Feuer mit Feuerlöschern einzudämmen. Bei Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte war das Cabrio bereits vollständig ausgebrannt. Auch Teile des Werkstattgebäudes wurden durch die Flammen beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Ermittler der Kriminalpolizei werden den Geschehensort in den kommenden Tagen weiter untersuchen. Bislang schließen die Beamten eine fahrlässige Verursachung durch die Schweißarbeiten nicht aus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar. / ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: