Polizeidirektion Hannover

POL-H: Radfahrersicherheitstag 2012 Clever unterwegs mit dem "HANNOVERHELM"

Hannover (ots) - "Radfahren soll sicherer werden". Unter diesem Motto steht auch in diesem Jahr der von der Polizeidirektion Hannover ausgerichtete Radfahrersicherheitstag am morgigen Freitag an der Straße Lange Laube in der Innenstadt. Dabei steht wieder der "HANNOVERHELM" im Mittelpunkt. Zudem wird erstmals eine Variante für Kleinkinder dieses qualitativ hochwertigen und kostengünstigen Fahrradhelms präsentiert.

Die Lange Laube steht am Freitag von 12:00 bis 16:00 Uhr ganz im Zeichen der Sicherheit für Fahrradfahrer. Dabei wird den Besuchern ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten. Mit Infoständen und Mitmachaktionen werden neben der Polizei auch Firmen und Institutionen wie die Verkehrswacht, der Hannoversche Radsportclub und Mitarbeiter der Unfallforschung zum Thema "Verkehrssicherheit auf zwei Rädern" umfassend informieren. So haben Besucher zum Beispiel die Möglichkeit, ihr Können in einem Fahrradparcours zu beweisen. Die Polizei codiert Fahrräder und die Landeshauptstadt Hannover versteigert Bastelfahrräder. Im Mittelpunkt steht jedoch abermals die Präsentation des "HANNOVERHELMS". Zusammen mit ihren Kooperationspartnern Landeshauptstadt Hannover, Region Hannover, der Verlagsgruppe Madsack sowie der international bekannten Herstellerfirma Uvex ist es der Polizeidirektion Hannover im letzten Jahr erstmals gelungen, einen kostengünstigen und qualitativ hochwertigen Radhelm für Groß und Klein über den Fachhandel anbieten zu können. Dieses äußerst erfolgreiche Projekt wird auch in diesem Jahr fortgesetzt und sogar noch um eine weitere Attraktion erweitert. Erstmals wird auch eine Variante des Helms für Kleinkinder angeboten. Im Jahr 2011 ereigneten sich im Bereich der Region Hannover 2 096 Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Radfahrern, bei denen 1 723 Personen Verletzungen erlitten. Sieben Menschen kamen dabei ums Leben. Polizeipräsident Axel Brockmann macht deutlich: "Der Fahrradhelm schützt! Jeder verkaufte Helm kann dazu beitragen, dass schwerwiegende Folgen bei Unfällen mit Radfahrern zumindest verringert werden. Die Polizei wird deshalb alles dafür tun, um den Anteil der Radfahrer, die einen Helm tragen, zu erhöhen." Damit ein jeder auch die Möglichkeit hat, sich bestens bei dem Tritt in die Pedale zu schützen, gibt es den "HANNOVERHELM". Für nur 39,95 Euro ist dieser bei mittlerweile 15 Fahrradhändlern in der Stadt und im Umland von Hannover zu kaufen. Besonderes Highlight: Im Rahmen des Präventionstages am Freitag haben Interessierte sogar erstmals die Möglichkeit, eine Kindervariante des "HANNOVERHELMS" für lediglich 24,95 Euro in der Geschäftsstelle der Verlagsgruppe Madsack an der Straße Lange Laube zu erwerben. "Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass mehr Fahrradhelme getragen werden", so Brockmann weiter. Schirmherrin der Veranstaltung ist auch in diesem Jahr Bibiana Steinhaus. Die Polizeioberkommissarin, die den meisten jedoch eher als FIFA-Fussballschiedsrichterin, unter anderem bei der letztjährigen Frauenfussball-WM in Deutschland oder Partien der zweiten Fußballbundesliga bekannt ist, lässt es sich nicht nehmen, morgen persönlich an der Langen Laube für den "HANNOVERHELM" zu werben./ schie, bu

Das Plakat zum Projekt "HANNOVERHELM 2012" finden Sie zum Download unter http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: