Polizeidirektion Hannover

POL-H: Wohnungsbrand

Hannover (ots) - Bei dem Feuer in einer Wohnung an der General-Wever-Straße (Bothfeld) gestern Abend gegen 22:20 Uhr ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro entstanden. Personen sind nicht verletzt worden. Offensichtlich hatte ein Neunjähriger in seinem Zimmer gezündelt.

Zwei neunjährige Zwillinge und ihre 15-jährige Schwester hatten sich alleine in der Wohnung aufgehalten. Gegen 22:20 Uhr weckte der Neunjährige seine ältere Schwester und sagte ihr, dass es in seinem Kinderzimmer brennen würde. Daraufhin suchten die drei einen 31-jährigen Nachbarn auf, der umgehend die Feuerwehr alarmierte. Diese konnte den Brand schnell löschen. Offenbar hatte der Junge mit einem Stabfeuerzeug die Gardine im Kinderzimmer in Brand gesetzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. / tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: