Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei nimmt mutmaßlichen Exhibitionisten fest

Hannover (ots) - Gestern gegen 14:40 Uhr haben Polizisten auf dem Parkplatz des Maschseestrandbades einen 47-Jährigen festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, sich unmittelbar zuvor in einer Grünanlage an der Hildesheimer Straße (Südstadt) gegenüber Joggerinnen - zwei Polizeibeamtinnen in ihrer Freizeit - in exhibitionistischer Weise entblößt zu haben.

Die beiden Polizeibeamtinnen (33 und 35 Jahre) - sie waren am Nachmittag privat in der Grünanlage joggen gewesen - waren in Höhe eines in der Nähe des Friedhofs Engesohde gelegenen Springbrunnens auf den 47-Jährigen aufmerksam geworden. Dieser stand in einem Gebüsch und onanierte. Als die Beamtinnen ihn ansprachen, drehte er sich frontal zu ihnen und setzte seine sexuellen Handlungen ungeniert fort. Eine der Polizistinnen wandte sich an eine Passantin und bat sie um ihr Handy, um Unterstützung anzufordern. Als sich wenig später ein Streifenwagen näherte, sprang der Tatverdächtige auf sein Fahrrad und flüchtete in Richtung Maschsee. Ein Funkstreifenteam konnte ihn jedoch am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer - auf dem Parkplatz des Maschseebades - vorläufig festnehmen. Der 47-Jährige, der polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten ist, hat den Tatvorwurf in seiner Vernehmung bestritten. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Beamten haben ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet. / ste, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: