Polizeidirektion Hannover

POL-H: 32-Jähriger nach versuchtem Raub festgenommen

Hannover (ots) - Gestern gegen 18:25 Uhr hat ein 32-Jähriger an der Georgstraße (Mitte) versucht, einen 17-Jährigen auszurauben. Der Räuber hat das Opfer sowie einen weiteren Passanten ins Gesicht geschlagen und ist ohne Beute geflüchtet. Die Polizei hat den 32-Jährigen festgenommen.

Das 17 Jahre alte Opfer hatte sich gerade in der Fußgängerzone der Georgstraße befunden, als er von dem 32-Jährigen angesprochen wurde. Nachdem der Mann Geld und das Handy des Opfers gefordert hatte, schlug er den Jugendlichen ins Gesicht, ließ aber schnell von ihm ab. Anschließend wandte er sich einem weiteren Passanten (42 Jahre alt) zu und fragte ihn nach Drogen. Als der 32-Jährige diese ebenfalls nicht bekam, schlug er auch den 42-Jährigen und versuchte zu flüchten. Die Opfer verfolgten den Tatverdächtigen. Darauf wurden Polizisten - sie führten in der Nähe gerade eine Fahrzeugkontrolle durch - aufmerksam. Sie nahmen den Tatverdächtigen fest. Er ist der Polizei bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie verschiedener Eigentumsdelikte bekannt. Heute wurde er einem Haftrichter vorgeführt - dieser schickte ihn in Untersuchungshaft. / krä, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: