Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Fünf Leichtverletzte bei Unfall auf dem Westschnellweg

Hannover (ots) - Samstag gegen 21:20 Uhr sind fünf Menschen bei einem Verkehrsunfall auf dem Westschnellweg / Bundesstraße (B) 6 (Stöcken) leicht verletzt worden. An drei beteiligten PKW - darunter auch ein Polizeifahrzeug - ist hoher Sachschaden entstanden. Die Polizei sucht Unfallzeugen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 65 Jahre alter Toyota Corolla-Fahrer am Heiligabend gemeinsam mit seiner 61-jährigen Beifahrerin auf dem rechten von zwei Fahrstreifen des Westschnellwegs in südlicher Richtung unterwegs gewesen. Direkt hinter dem Toyota fuhr ein 42-Jähriger mit seinem Ford Focus. In einer langgezogenen Linkskurve zwischen den Abfahrten Stöckener Straße und Herrenhäuser Straße setzte einer der beiden Fahrzeugführer - welcher von beiden ist noch unklar - zu einem Fahrstreifenwechsel von der rechten auf die linke Spur an, brach diesen jedoch offenbar ab und lenkte zurück nach rechts. In diesem Moment näherte sich auf dem linken Fahrstreifen von hinten ein 24-Jähriger mit seinem Mercedes CLS. Als dieser den Spurwechsel bemerkte, bremste er stark ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mercedes prallte gegen das Heck des Corolla. Dieser kam ins Schleudern und geriet auf den Standstreifen. Hier fuhr der Toyota auf einen stehenden Streifenwagen (VW Passat) auf. Dieser hatte mit eingeschaltetem Blaulicht und rot leuchtender Hinweisanzeige eine Unfallstelle abgesichert. Der Streifenwagen drehte sich infolge des Aufpralls nach links und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der 65-jährige Toyota-Fahrer, seine 61 Jahre alte Beifahrerin und der 24-jährige Mercedes-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Ein 26 Jahre alter Polizeikommissar und seine drei Jahre ältere Kollegin - beide hatten zum Unfallzeitpunkt in dem Streifenwagen gesessen - wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Beamtin ist bis auf Weiteres nicht dienstfähig. Alle Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer des Ford Focus blieb unverletzt. An dem Toyota, dem Mercedes und dem Polizeifahrzeug ist Sachschaden in Höhe von rund 32 000 Euro entstanden. Die drei Autos wurden für weitere Untersuchungen sichergestellt. Die Polizei sperrte den Westschnellweg bis etwa 00:25 Uhr . Die Ermittler suchen Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang - insbesondere dazu, welcher PKW vor dem Mercedes zum Fahrstreifenwechsel ansetzte - machen können. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen. / ste, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: