Polizeidirektion Hannover

POL-H: 70-Jähriger schwer verletzt

Hannover (ots) - Gestern gegen 19:00 Uhr hat ein 32-Jähriger den 70-jährigen Lebenspartner seiner Mutter nach einem Streit auf einem Parkplatz an der Straße Rohdehof (Langenhagen) mit einem Stichwerkzeug schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nicht.

Ersten Ermittlungen zufolge waren die beiden Männer - die seit einiger Zeit ein gespanntes Verhältnis hatten - zum Krankenbesuch bei der 72 Jahre alten Mutter des 32-Jährigen. Beide verließen die Klinik und begaben sich auf den Parkplatz. Dort gerieten sie in Streit in dessen Verlauf der Jüngere sein Fahrrad auf den Senior warf, wodurch dieser zu Fall kam. Anschließend stach der mutmaßliche Täter mit einer Stichwaffe auf den 70-Jährigen ein, bevor er von ihm abließ und flüchtete. Der Verletzte schleppte sich zurück in den Vorraum der Klinik, wo sich sogleich Krankenhauspersonal um ihn kümmerte und die Polizei alarmierte. Durch die Stiche mit einer noch unbekannten Waffe erlitt der Mann schwere jedoch keine lebendbedrohlichen Verletzungen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Gegen 22:00 Uhr stellte sich der junge Mann der Polizei. Die Ermittler nahmen ihn vorläufig fest. In seiner Vernehmung gab er die Tat zu. Polizeilich ist der 32-Jährige noch nicht in Erscheinung getreten. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. / tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: