Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf ! Zehnjähriges Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt - Unfallverursacher flüchtet

Hannover (ots) - Heute Morgen gegen 07:00 Uhr ist ein zehnjähriger Junge an der Empelder Straße (Badenstedt), in Höhe der Stadtbahnhaltestelle "Safariweg", von einem unbekannten PKW angefahren und leicht verletzt worden. Der Unfallverursacher ist geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Junge die Empelder Straße, in Höhe der Stadtbahnhaltestelle "Safariweg" von rechts nach links überquert, um in eine dort haltende Stadtbahn einzusteigen. Kurz vor dem Erreichen der Bahn wurde er von einem bislang unbekannten PKW erfasst, der auf der Empelder Straße stadtauswärts fuhr. Der Schüler erlitt bei dem Zusammenstoß eine Beinverletzung, die ambulant in einer Klinik behandelt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem Fahrzeug auf der Empelder Straße stadtauswärts, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Bei dem verursachenden PKW soll es sich um einen älteren, schwarzen, fünftürigen BMW 3-er gehandelt haben. In dem Wagen saßen zum Unfallzeitpunkt zwei Personen. Der Fahrer ist zirka 25 Jahre alt und schlank. Er hatte kurze, schwarze Haare und trug eine braune Jacke. Seine Beifahrerin ist ebenfalls zirka 25 Jahre alt und schlank. Sie hatte blonde, vermutlich gefärbte Haare und war mit einer blauen Jacke bekleidet. Hinweise zu dem flüchtigen BMW nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen. /hil, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: