Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zwölf Kilometer Stau nach LKW-Unfall

Hannover (ots) - Ein 52 Jahre alter LKW-Fahrer hat heute Nachmittag gegen 16:30 Uhr auf der Bundesautobahn (BAB) 2 in Fahrtrichtung Berlin, unmittelbar hinter der Rastanlage Lehrter See, ein Stauende übersehen und ist mit insgesamt fünf weiteren Fahrzeugen kollidiert. Nach dem Unfall staute sich der Verkehr auf bis zu zwölf Kilometern Länge.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 52 Jahre alte LKW-Fahrer aus Litauen mit seinem Sattelzug auf der rechten Fahrspur in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Unmittelbar hinter der Rastanlage Lehrter See übersah er offenbar, dass sich vor ihm der Verkehr staute. Trotz einer Vollbremsung fuhr er auf einen 7,5-Tonner (Fahrer 52 Jahre alt) auf, der anschließend nach rechts in die Lärmschutzwand gedrückt wurde und seine komplette Ladung (Klimaanlagen) verlor. Anschließend kollidierte der litauische LKW noch mit einem davor stehenden Tieflader -er war mit einer Asphaltfräse beladen- und riss sich den Tank auf. Da der 52-jährige Litauer seinen LKW kurz vor der Kollision noch leicht in den mittleren Fahrstreifen gezogen hatte, musste ein von hinten herannahender Ford-Transit (Fahrer 45 Jahre) auf den Überholfahrtstreifen ausweichen. Hierbei übersah er einen herannahenden Mercedes eines 75-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Schließlich prallte noch ein VW-Bus mit Anhänger eines 31-Jährigen auf dem mittleren Fahrtsreifen in den dort zum Stehen gekommenen Sattelzug aus Litauen. Bilanz des Unfalls: Sechs beteiligte Fahrzeuge, kein Fahrer wurde verletzt. die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 130 000 Euro. Bis in den Abend hinein musste der Verkehr in Richtung Berlin einspurig über den Überholfahrtsreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Zeitweilig wurde die gesamte Fahrbahn zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Der Verkehr staute sich auf bis zu zwölf Kilometern Länge./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: