Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei sucht couragierten Helfer Kopernikusstraße
Nordstadt

    Hannover (ots) - Am Mittwoch, den 11.11.2009, gegen 20:55 Uhr, haben zwei Tatverdächtige einen 61-Jährigen an der Kopernikusstraße überfallen. Einer der Männer hat das Opfer gewürgt und die Herausgabe von Geld gefordert. Ein unbekannter Passant hat das Geschehen beobachtet und mutig eingegriffen, so dass der Raub fehlgeschlagen und einer der Tatverdächtigen geflüchtet ist. Die Polizei sucht nun den mutigen Helfer als Zeugen!

    Das 61 Jahre alte Opfer hatte am Mittwochabend gegen 20:55 Uhr eine Bankfiliale an der Kopernikusstraße/Ecke Engelbosteler Damm verlassen, als zwei Männer an ihn herantraten und ihn einer der beiden von hinten in den Würgegriff nahm. Der Räuber forderte mit Nachdruck die Herausgabe von Geld, während der zweite Tatverdächtige während des Überfalls in der Nähe des Bankeingangs stand. Diese Situation beobachtete offensichtlich ein couragierter Passant, der an die Männer herantrat und fragte, ob er helfen könne. Daraufhin ließ der Haupttäter von dem 61-Jährigen ab und flüchtete über die Kopernikusstraße in die dortige U-Bahn-Station. Die verständigten Beamten konnten den zweiten mutmaßlichen Räuber festnehmen. Der mutige Helfer entfernte sich vor Eintreffen der Kollegen vom Ort, so dass die Kollegen ihn zum Hergang und dem Geflüchteten nicht mehr befragen konnten. Die Polizei bittet den couragierten Unbekannten, sich mit der Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 in Verbindung zu setzen. / gl, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: