Polizeidirektion Hannover

POL-H: 50-Jähriger von Polizei überwältigt Gollstraße
Anderten

    Hannover (ots) - Die Polizei hat Dienstagabend gegen 20:30 Uhr einen 50-jährigen Mann in seiner Wohnung an der Gollstraße überwältigt. Er hatte zuvor seine Ehefrau geschlagen, die daraufhin zu Nachbarn geflüchtet war. Da die Frau angab, dass ihr Mann eine Schusswaffe besitze, wurde das Spezialeinsatzkommando eingesetzt.

    Die 42-jährige Frau vertraute sich gestern Nachmittag gegen 17:20 Uhr Nachbarn an, nachdem ihr angetrunkener 50-jähriger Mann ihr einen Faustschlag versetzt, sie dadurch im Gesicht verletzt und anschließend am Verlassen der gemeinsamen Wohnung gehindert hatte. Da die Frau den verständigten Polizisten mitteilte, dass ihr Mann eine Schusswaffe habe und dieser nach Aufforderung durch die Ermittler nicht aus der Wohnung kam, wurden Beamte des Spezialeinsatzkommandos verständigt. Nach weiteren Ermittlungen drangen diese gegen 20:30 Uhr in die Wohnung ein und nahmen den 50-jährigen Mann in Gewahrsam. In den Räumen fanden sie eine Schreckschusspistole. Ein Alkoholtest bei dem deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Mann ergab einen Wert von zwei Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bis zu seiner Ausnüchterung verblieb er im polizeilichen Gewahrsam. Die gemeinsame Wohnung darf er bis zum 11.08.2009 nicht mehr betreten. Mit Gesichtsverletzungen wurde die 42-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. / schie, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: