Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mit Feuerlöscher und Kleiderbügel Polizisten angegriffen - Festnahme und Blutprobe Hasendamm
Lehrte

    Hannover (ots) - Ein 19- und ein 22-Jähriger haben gestern Abend gegen 22:30 Uhr Polizisten mit einem Feuerlöscher und einem Kleiderbügel angegriffen, nachdem diese wegen eines illegalen "Osterfeuers", welches den Anbau eines Wohnhauses am Hasendamm in Lehrte gefährdete, die beiden zum Löschen aufgefordert hatten. Ein 45-jähriger Beamter ist dabei leicht verletzt worden.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde die Polizei alarmiert, nachdem auf einem Privatgrundstück ein etwa vier Quadratmeter großes illegales "Osterfeuer" entzündet worden war. Durch den dabei entstandenen starken Funkenflug wurde ein nur zwei Meter entfernt, an einem Einfamilienhaus stehender, Holzanbau gefährdet. Vor Ort trafen die Beamten auf die beiden 19 und 22 Jahre alten Männer, die augenscheinlich stark alkoholisiert waren. Als die Polizisten die beiden aufforderten das Feuer zu löschen, wurden die beiden unvermittelt verbal aggressiv. Der Aufforderung selbst kamen sie nicht nach, sodass die Beamten die Ortsfeuerwehr alarmierten. Als der 22-Jährige das bemerkte, versuchte er zunächst mit einem Gartenschlauch die Flammen zu löschen. Nachdem ihm dieses jedoch misslang, bespritzte er stattdessen die beiden Ordnungshüter. Als diese den Gartenschlauch dann an sich bringen konnten, schubste der 22-Jährige einen der Beamten (45 Jahre alt), sodass dieser mit seinen Knien auf einen Haufen von Pflastersteinen fiel. Hierbei zog sich der Polizist Verletzungen an den Beinen zu - er ist jedoch weiterhin dienstfähig. Im weiteren Verlaufe besprühten die Beschuldigten die Beamten mit einem Pulverfeuerlöscher und warfen einen Kleiderbügel nach ihnen. Auch die Löscharbeiten der zwischenzeitlich eingetroffenen Feuerwehr behinderten sie, indem sie auch diese Männer mit dem Feuerlöscher besprühten. Sowohl der 19- als auch der 22-Jährige wurden vorläufig festgenommen. Ein Arzt entnahm ihnen Blutproben. In der Kleidung des 19-Jährigen fanden die Beamten außerdem eine geringe Menge Marihuana. Dieses wurde beschlagnahmt. Nach ihrer Ausnüchterung in Gewahrsamszellen der Polizei wurden die beiden heute Morgen nach Hause entlassen. Jetzt wird gegen sie ermittelt./zz, pan

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: