Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Hildesheim und der Polizeidirektion Hannover

    Hannover (ots) - Mutmaßliche Täter zu mehr als 20 Straftaten ermittelt Uetze

    Nach mehreren Einbruchsdiebstählen, Sachbeschädigungen und anderen Straftaten im Bereich Uetze im Oktober und November 2008 ist nun eine vierköpfige Tätergruppe ( 3 x 18 Jahre alt, 1 x 16 Jahre alt) ermittelt worden, wovon der 18-jährige Haupttäter auch in diesem Jahr weitere Straftaten begangen haben soll.

    Nachdem es Ende Oktober 2008 zu mehreren Einbrüchen in eine Schule als auch in Wohnungen gekommen war, musste die Polizei auch im November mehrere Diebstahlsanzeigen gegen Unbekannt aufnehmen. Ende November 2008 verdichtete sich aufgrund eines Hinweises ein Anfangsverdacht gegen zwei 18-Jährige aus Uetze. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die unterschiedlichen Taten immer durch einen 18-jährigen Haupttäter begangen wurden, der immer wechselnd von anderen unterstützt worden war. Insgesamt konnte letztendlich eine vierköpfige Tätergruppe - alle aus Uetze - ermittelt werden. In ihren Vernehmungen gaben die jungen Männer die einzelnen Straftaten größtenteils zu. Ihnen werden jetzt insgesamt neun Einbruchsdiebstähle, vier einfache Diebstähle, drei Sachbeschädigungen an PKW, viermal Hehlerei und ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Im Einzelnen sollen die Vier neben elektronischen Geräten, alkoholische Getränke und Tabak aber auch wertvolles Kleinspielzeug, Handys und Süßigkeiten gestohlen haben. Die Verdächtigen sollen in einem Waldstück bei Uetze mit einer Schreckschusspistole geschossen haben, die die mutmaßlichen Täter bei einem Diebstahl aus einer Wohnung erlangt haben sollen. Der Sachschaden der insgesamt 21 Straftaten vom Herbst 2008 wird auf rund 8 000 Euro geschätzt. Einige der gestohlenen Gegenstände wurden sichergestellt und bereits an die geschädigten Eigentümer wieder ausgehändigt.

    Im Zuge der fortlaufenden Ermittlungen und der Vernehmungen kristallisierte sich heraus, dass der Hauptverdächtige auch in diesem Jahr weitere Straftaten begangen haben sollen. Derzeit wird in weiteren zehn Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, zehnmal wegen Verdachts der Hehlerei und zweimal wegen Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt. Der 18-Jährige, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten war, hat allein in der 10. Kalenderwoche drei Einbruchsdiebstähle begangen, die er in seinen Vernehmungen bereits eingeräumt hat. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat am 24.02.2009 gegen vier Beschuldigte Anklage wegen 7-fachen Diebstahls im besonders schweren Fall beim Jugendschöffengericht in Burgdorf erhoben. Wegen weiterer Straftaten sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. /zz, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: