Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schnelle Fahrt auf der Autobahn Bundesautobahn (BAB) 2
Bad Eilsen

    Hannover (ots) - Ein 36-jähriger, polnischer Audi-Fahrer ist gestern, gegen 10:30 Uhr, von einem Team des Zentralen Verkehrsdienstes Hannover auf der BAB 2 -Richtung Dortmund- mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 36 Jahre alte Mann mit seinem Fahrzeug auf dem Weg zu seinem in Bochum lebenden Bruder. Im Bereich einer Baustelle in Höhe Bad Eilsen wurde er mit 160 Stundenkilometern (km/h) statt der hier zulässigen 80 km/h gemessen. Die Polizisten des Zentralen Verkehrsdienstes hielten den Mann an der Rastanlage Auetal an und warfen ihm den Geschwindigkeitsverstoß vor. Der polnische Fahrer hatte daraufhin eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1 260 Euro zu entrichten. Hier musste ihm dessen Bruder unter die Arme greifen - er zahlte den geforderten Geldbetrag in Bochum ein. Gegenüber den Polizisten erklärte der 36-Jährige, dass er nur auf sein "Navi" geachtet und keines der vielen Verkehrsschilder gesehen habe./noe, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: