Polizeidirektion Hannover

POL-H: 34-Jähriger flieht aufs Dach Volgersweg
Mitte Dieterichsstraße /Südstadt

    Hannover (ots) - Gestern ist gegen 13:00 Uhr ein 34 Jahre alter mutmaßlicher Dieb auf dem Dach eines Hauses im Volgersweg festgenommen worden. Der Festnahme ist ein längerer Fluchtweg vorausgegangen. Nach bisherigen Erkenntnissen kehrte ein 39-jähriger Angestellter nach kurzer Abwesenheit in sein Büro in der Dieterichsstraße zurück und traf dort auf einen ihm unbekannten Mann. Auf Ansprache erklärte dieser, dass er eine Arztpraxis suchen würde. Dies glaubte der 39-Jährige nicht und äußerte sofort den Verdacht, dass der Unbekannte seine Geldbörse entwendet habe. Daraufhin versuchte der mutmaßliche Dieb zu flüchten. Der 39-Jährige rief seine Kollegen und versuchte den Mann aufzuhalten. Doch der konnte in einem Gerangel entkommen und flüchten. Der Bestohlene und zwei seiner Kollegen (36 und 40 Jahre alt) nahmen die Verfolgung auf und informierten die Polizei. Der Mann flüchtete über die Berliner Alle, die Bernstraße bis zum Volgersweg und bedrohte bei der Flucht die Verfolgenden mit einem Messer. Auch versuchte er immer wieder PKW anzuhalten, möglicherweise um mit diesen die Flucht fortzusetzen. Am Volgersweg verschwand der 34-jährige schließlich in einem Hauseingang. Die Verfolger warteten vor dem Haus, als die Polizei eintraf. Die Polizeibeamten suchten zunächst das Treppenhaus des Mehrparteienhauses ab. In einer Arztpraxis wurden sie fündig, ein dort unbekannter Mann war kurz zuvor auf der Patiententoilette verschwunden. Als die Polizisten die nur geschlossene Tür öffneten, befand sich niemand mehr in dem Raum. Das geöffnete Fenster gab jedoch den Weg auf das Dach frei. Die Beamten kletterten aufs Dach und entdeckten den 34-jährigen Tatverdächtigen, wie er versuchte, sich hinter einem Schornstein zu verstecken. Sie nahmen den Mann vorläufig fest. Das von ihm mitgeführte Messer fanden sie in einer Jackentasche und beschlagnahmten dies. Die Geldbörse des 39-jährigen Opfers wurde nicht aufgefunden. Der 34-Jährige ist bereits wegen Delikten aus dem Eigentums- und Betäubungsmittelbereich bekannt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ist der Mann entlassen worden. Gegen ihn wird nun wegen des räuberischen Diebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt./noe, zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: