Polizeidirektion Hannover

POL-H: Klärschlamm verloren
Unfall Bundesstraße (B) 217
Springe

    Hannover (ots) - Eine 42-jährige Frau ist gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr bei einem Unfall an der B 217 bei Springe leicht verletzt worden. Sie war mit ihrem Auto aufgrund von Klärschlamm auf der Fahrbahn, der zuvor von einem Laster verloren wurde, in die Leitplanke geprallt.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge war die Frau mit ihrem Smart auf der B 217 in Richtung Hameln unterwegs. Ein 34-jähriger Mann, der nur wenige Minuten zuvor mit seinem Laster in gleicher Richtung gefahren war, hatte in Höhe der Zufahrt Springe rund zwei Kubikmeter Klärschlamm seiner insgesamt rund 40 Tonnen schweren Ladung verloren. Nachdem sich der Schlamm dann auf der Fahrbahn ausgebreitet hatte, durchfuhr die Frau diesen und geriet mit ihrem Smart ins Schlingern. Der Kleinwagen drehte sich um rund 180 Grad und schleuderte über alle vier Fahrspuren hinweg in die Leitplanke der Gegenfahrbahn. Die 42-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 34-Jährige hatte zwischenzeitlich den Vorfall bemerkt und sein Gespann gestoppt. Seinen Angaben zufolge hatte er offenbar nach dem Beladen die Heckklappe seines Sattelzuges nicht richtig geschlossen, sodass sich diese während der Fahrt geöffnet hatte. Der Schlamm konnte sich so auf einer Gesamtlänge von rund 500 Metern auf der B 217 verteilen - die Straßenmeisterei beseitigte ihn nach der Unfallaufnahme. Der Smart wurde an der rechten Fahrzeugseite stark beschädigt. Der Gesamtschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden./zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: