Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover Busunglück mit 20 Toten - Brandursache weiterhin ungeklärt, Opfer identifiziert

    Hannover (ots) - Nachtrag zu den Presseinformationen vom 05.11., 06.11. und 07.11.2008

    Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover

    Busunglück mit 20 Toten - Brandursache weiterhin ungeklärt, Opfer
identifiziert
                                            Bundesautobahn (BAB) 2 / Garbsen

    Die Identifizierung der 20 Opfer des Busunglücks ist inzwischen abgeschlossen. Wie vergangenen Freitag berichtet, konnten zunächst 13 Personen über den Zahnstatus identifiziert werden. Die weiteren, sieben tödlich verunglückten Buspassagiere sind nun ebenfalls eindeutig über DNA-Analysen identifiziert worden. Zur Brandursache gibt es keine neuen Erkenntnisse, es wird nach wie vor in alle Richtungen ermittelt. Mit gutachterlichen Ergebnissen ist vorerst nicht zu rechnen./sw,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: