Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zur Presseinformation Nr. 5 vom 28.09.2008 67-Jähriger schwer verletzt Empelder Straße
Ronnenberg

    Hannover (ots) - Im Fall der am Sonntagmorgen in Ronnenberg verletzten 67 und 39 Jahre alten Männer hat sich eine neue Entwicklung ergeben. Inzwischen ist ein 39 Jahre alter Taxifahrer unter dem Verdacht des versuchten Totschlags vorläufig festgenommen worden. Ein 67-Jähriger und sein 39 Jahre alter Sohn wurden Sonntagmorgen gegen 03:00 Uhr an der Empelder Straße in Ronnenberg mit Kopfverletzungen gefunden. Der Vater kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht. Heute Vormittag ist gegen 10:00 Uhr ein 39 Jahre alter Taxifahrer von Polizisten des Polizeikommissariates Ronnenberg wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in seiner Wohnung in Hannover vorläufig festgenommen worden. Er wird am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Nach bisherigen Erkenntnissen beförderte der 39-jährige Mann Vater und Sohn am Sonntagmorgen mit seinem Taxi von Empelde nach Ronnenberg. Offensichtlich kam es aus bisher unbekannten Gründen zu Streitigkeiten zwischen dem Fahrer und seinen Gästen. Die genauen Einzelheiten der Auseinandersetzung sind zur Zeit nicht bekannt. Der 39-Jährige machte keine weiteren Angaben zum Sachverhalt. Das Taxi des Fahrers wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt. Das Fahrzeug weist Unfallschäden auf, die kriminaltechnisch untersucht werden sollen. Die Ermittlungen dauern an./noe, boa


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: