Polizeidirektion Hannover

POL-H: Durch Messerstich schwer verletzt Weltausstellungallee
Bemerode

    Hannover (ots) - Ein 21-jähriger Mann ist heute Morgen gegen 05:50 Uhr auf einem Gehweg an der Weltausstellungsallee mit einem Messer schwer verletzt worden.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge befand sich das Opfer zuvor in einer nahegelegenen Diskothek. Als er an der Kasse bezahlte und den Heimweg antreten wollte, wurde er eigenen Angaben zufolge von einem anderen Gast angepöbelt. Da der 21-Jährige selbst als auch der Unbekannte unter Alkoholeinfluss standen, kam es kurz nach dem Wortwechsel zu einem ersten kurzen körperlichen Übergriff zwischen beiden. Danach habe der 21-Jährige die Örtlichkeit verlassen, sei dann jedoch nur wenige Meter weiter erneut angesprochen worden.   Diesmal sei es jedoch keine Einzelperson, sondern eine Gruppe aus vier bis fünf Mann gewesen. Als diese dann auf den 21-Jährigen zugegangen waren, soll dieser sofort den ersten aus der Gruppe angegriffen und geschlagen haben. Im weiteren Verlaufe der Schlägerei soll dann einer aus der Gruppe ein Messer gezogen und den 21-Jährigen am Bauch schwer verletzt haben. Danach flohen die Unbekannten. Der Verletzte wurde noch vor Ort von einem Notarzt ärztlich versorgt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte jedoch nicht.

    Zeitgleich wurden im Rahmen der Fahndung zwei 19- und 22-jährige tatverdächtige Männer vorläufig festgenommen. Auf der Wache der Polizeiinspektion Süd entnahm ihnen ein Arzt Blutproben. Ihre Kleidung wurde zwecks Spurensicherung sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden entlassen. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Das Messer konnte bislang nicht aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an./zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: