Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW schleudert gegen Transporter Bundesautobahn (BAB) 2, Hannover

Hannover (ots) - Ein 34-Jähriger Opel-Fahrer ist heute Vormittag gegen 10:45 Uhr an der BAB 2 zwischen Bothfeld und Lahe ins Schleudern geraten und gegen einen Transporter geprallt. Bei dem Unfall sind zwei Kinder schwer und drei Erwachsene leicht verletzt worden. Die Autobahn Richtung Berlin ist kurzzeitig voll gesperrt worden. Der 34-jährige Familienvater war mit seiner gleichaltrigen Frau sowie der vierjährigen Tochter und dem neunjährigen Sohn auf der Fernstraße in Fahrtrichtung Berlin unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Lahe wechselte er von der linken Überholspur nach rechts auf die mittlere Spur. Dabei bemerkte er, dass in sicherem Abstand vor ihm ein anderer Autofahrer seinen Wagen von rechts auf den mittleren Fahrstreifen lenkte. Um diesen zu überholen, wechselte er daher wieder auf die linke Spur und verlor dabei die Kontrolle über seinen Opel Astra Kombi. Der PKW prallte gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte über alle drei Spuren gegen einen Peugeot-Transporter, der auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs war. Beide Fahrzeuge prallten gegen die rechte Schutzplanke und blieben an der Ausfahrt des Parkplatzes "Varrelheide" total beschädigt liegen. Der Junge aus dem Astra kam mit Gesichtsverletzungen, seine jüngere Schwester mit Arm- und Beinverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Opel-Fahrer und seine Gattin erlitten leichte Blessuren an Armen und Beinen. Die 60 Jahre alte Transporterfahrerin kam mit Verdacht auf ein Halswirbelschleudertraum (HWS) in ein Krankenhaus. Ihr 66-Jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro beziffert. Vorsorglich landete ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Aufgrund dessen sowie zur Bergung der Fahrzeuge und Beseitigung der Trümmerteile war die Richtungsfahrbahn Berlin kurzzeitig voll gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zur Ausfahrt Bothfeld zurück. /bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: