Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Presseerklärung des Landgerichts Hildesheim und der Polizeidirektion Hannover Nachtragsmeldung Italienische Justiz stimmt Auslieferung zu Hannover

    Hannover (ots) - Gemeinsame Presseerklärung des Landgerichts Hildesheim und der Polizeidirektion Hannover

    Nachtrag zur Presseinformation Nr. 8 vom 12. November 2006 und zu den Meldungen vom 17., 19., 21. Februar und 03. April 2008

    Italienische Justiz stimmt Auslieferung zu Hannover

    Im Mordfall "Damian" hat die italienische Justiz der Auslieferung des 27-jährigen Beschuldigten Francesco P. zugestimmt. Er wird sich nun zusammen mit zwei weiteren Beschuldigten in einem Prozess am Landgericht Hildesheim wegen gemeinschaftlich begangenen Mordes verantworten müssen, Francesco P. wurde am 15. Februar 2008 von italienischen und deutschen Spezialfahndern in einer Wohnung in Scaletta/Sizilien festgenommen. Das Teilgeständnis eines zuvor in Sehnde festgenommenen, 29 Jahre alten Mittäters brachte die Ermittler auf die Spur des 27-Jährigen. Eine weitere Festnahme erfolgte dann im März: Aufgrund einer neu hinzugekommenen Aussage hatte ein dritter Beschuldigter ermittelt werden können. Der 32 Jahre alte Mann aus Hannover stellte sich am 28. März 2008 an der Bethlehemkirche in Linden der Polizei und belastete in einer mehrstündigen richterlichen Vernehmung Francesco P. sowie den 29-jährigen Mittäter. Nachdem nun ein italienisches Gericht der Auslieferung Francesco P.'s zustimmte, überführten Beamte des Landeskriminalamtes und der Polizeidirektion Hannover den Beschuldigten nach Deutschland. Gestern Abend landete der 27-Jährige gegen 23:00 Uhr auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen, kam zunächst in das Polizeigewahrsam der Polizeidirektion Hannover, bevor er heute zur Verkündung des Haftbefehls einem Haftrichter in Hildesheim vorgeführt wurde. Die Kammer hat nach Anhörung Francesco P.'s beschlossen, den Haftbefehl wegen Fluchtgefahr aufrechtzuerhalten, und angekündigt, dass die Hauptverhandlung voraussichtlich am 31. Juli 2008 beginnen werde. Den drei Beschuldigten wird zur Last gelegt, den 43 Jahre alten Damian R. am Abend des 11. Novembers 2006 gemeinsam im Bereich eines Sportzentrums in Sehnde aus Habgier getötet zu haben. Den Leichnam des Opfers fanden Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes am darauffolgenden Morgen während einer Übung an einem Kiesteich an der Ramhorster Straße in Lehrte/Steinwedel./st, sw


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

und insbesondere
Jan-Michael Seidel, RiLG
Landgericht Hildesheim
Der Pressesprecher
Kaiserstraße 60
31134 Hildesheim
05121 968-472



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: