Polizeidirektion Hannover

POL-H: Alkoholisierter 17-Jähriger mit Kopfverletzung ins Krankenhaus Niki-de-Saint-Phalle-Promenade
Mitte

    Hannover (ots) - Ein 17-jähriger Jugendlicher ist gestern Morgen gegen 03:10 Uhr nach einer Auseinandersetzung an der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade mit einer etwa 15 Zentimeter großen Kopfverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

    Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der junge Mann mit einer befreundeten Gruppe in der Promenade, wo er - nach Zeugenaussagen - mit einem unbekannten Mann in Streit geraten sein soll. Diese verbale Auseinandersetzung soll dann in einer Schubserei geendet sein, bei welcher der Jugendliche - nach bisherigen Informationen - offensichtlich mit dem Kopf gegen eine dort befindliche Betonsäule gestoßen sein soll. Hierbei zog sich der 17-Jährige eine etwa 15 Zentimeter lange Kopfverletzung sowie eine Gehirnquetschung zu. Er wurde zunächst noch vor Ort notärztlich versorgt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde ihm von den behandelnden Ärzten eine Blutprobe entnommen, deren vorläufige Auswertung einen Blutalkoholwert von 2,7 Promille ergab./zz, noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: