Polizeidirektion Hannover

POL-H: 28-Jähriger nach Straßenraub festgenommen Stärkestraße / Linden-Nord

Hannover (ots) - Ein 28 Jahre alter Mann ist heute gegen 06:00 Uhr in seiner Wohnung an der Wielandstraße von der Polizei festgenommen worden, nachdem er zuvor an der Stärkestraße drei Personen überfallen hatte. Zwei 23 Jahre alte Männer und eine 22-Jährige befanden sich auf dem Fußweg der Stärkestraße, als ihnen der 28-Jährige auf einem Fahrrad mit einem Hund entgegen kam. Wegen der geringen Gehwegbreite kam es zwischen den Personen zu einem verbalen Streit und der 28-Jährige gab sich plötzlich als Polizeibeamter aus. In der Folge verlangte er wegen möglicher Drogendelikte nach der Handtasche der Frau, gab einem der Männer einen Kopfstoß und flüchtete zunächst in unbekannte Richtung. Kurz darauf meldete ein Bewohner aus der Wielandstraße einen Streit mit einem Mitbewohner. Als die Beamten die Wohnung betraten, fanden sie die geraubte Handtasche bei dem Mann auf und nahmen ihn fest. In der Polizeiinspektion West täuschte der 28-Jährige augenscheinlich noch einen Asthmaanfall vor, mit einer alarmierten Rettungswagenbesatzung wurde jedoch keine ernsthafte Erkrankung festgestellt. Der einschlägig polizeilich bekannte 28-Jährige muss sich jetzt wegen Raub, Körperverletzung und Amtsanmaßung verantworten und wird noch am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt. /bu, noe ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Öffentlichkeitsarbeit Thomas Buchheit Telefon: +49 (0)511 / 109-1041 Fax: +49 (0)511 / 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: