Polizeidirektion Hannover

POL-H: 31-Jährige prallt in Gegenverkehr Bundesstraße (B) 443
Koldingen

    Hannover (ots) - Eine 31-Jährige ist heute Morgen gegen 04:40 Uhr mit einem Opel an der B 443 bei Koldingen aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Transporter hat sie schwere Verletzungen erlitten. Die Frau war mit einem Corsa aus Richtung Laatzen in Richtung Koldingen unterwegs. In einer Rechtskurve vor Koldingen in Höhe Kilometer 9,5 geriet die Fahrerin aus Braunschweig aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Wagen auf die Gegenspur. Dort kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter. Ein weiterer Transporter, der ebenfalls Richtung Laatzen lenkte, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Sprinter auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 31-Jährige in ihrem Auto eingeklemmt und von den Freiwilligen Feuerwehren Koldingen und Rethen aus dem Wrack geborgen. Sie erlitt neben Gesichtsverletzungen auch eine Oberschenkelfraktur und kam in ein Krankenhaus. Die beiden 25 und 52 Jahre alten Transporterfahrer verletzten sich mit Schnittverletzungen beziehungsweise einem Schock leicht und wurden ambulant behandelt. Der Sachschaden wird auf rund 16.000 Euro beziffert. Aufgrund des Unfalls war die B 443 für beide Richtungen mehrere Stunden bis gegen 09:10 Uhr voll gesperrt. Dadurch kam es örtlich zu starken Verkehrsbehinderungen. /bod, bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: