Polizeidirektion Hannover

POL-H: 22 Unfälle in fast sieben Stunden Bundesautobahn (BAB) 2 / Lauenau

Hannover (ots) - In der letzten Nacht ist es an der BAB 2 Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Bad Eilsen und Lauenau in rund sieben Stunden zu 22 Verkehrsunfällen gekommen, bei denen fünf Personen leicht verletzt wurden. Zu Beginn des Osterwochenendes war auch an der BAB 2 ein hohes Verkehrsaufkommen festzustellen. Jedoch mussten die Beamten in der Zeit zwischen 20:30 Uhr am Donnerstagabend und 03:00 Uhr am Karfreitag 22 Verkehrsunfälle auf dem Autobahnteilstück zwischen Bad Eilsen und Lauenau Richtung Berlin aufnehmen. In nahezu allen Fällen kam es infolge zu hoher Fahrgeschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn und zu geringem Sicherheitsabstand zu den Unfällen. Dabei wurden fünf Personen leicht verletzt. Nach erster Einschätzung der Beamten beträgt der Sachschaden aller Unfälle zusammen circa 200.000 Euro. In der Nacht kam es zu einer maximalen Staulänge von rund 20 Kilometern. / bu ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Öffentlichkeitsarbeit Thomas Buchheit Telefon: +49 (0)511 / 109-1041 Fax: +49 (0)511 / 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: