Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bedrohung endet ohne Verletzte Herrenhäuser Straße
Herrenhausen

    Hannover (ots) - Bedrohung endet ohne Verletzte Herrenhäuser Straße / Herrenhausen

    Ein 32-jähriger Mann hat heute Morgen gegen 01:30 Uhr zunächst seine Lebensgefährtin und später auch deren Kinder (Sohn 6 Jahre; Mädchen 9 Jahre) in einer Wohnung an der Herrenhäuser Straße mit einem Messer bedroht. Der Mann ist durch Beamte des SEK Niedersachsen überwältigt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zunächst zwischen dem 32-Jährigen und seiner 37-jährigen Partnerin zu verbalen Streitigkeiten. Darüber hinaus soll der Alkoholisierte die beiden Kinder mit einem Messer bedroht haben. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung konnte die Frau die Erdgeschosswohnung verlassen und die Polizei alarmieren. Am Einsatzort zeigte sich der Mann mit den beiden Kindern an einem geöffneten Wohnungsfenster. Außerdem zog er wenig später eine Schusswaffe und gestikulierte damit unkontrolliert umher. Die Beamten konnten den Mann dazu bringen, die Waffe aus dem Fenster zu werfen und eines der Kinder freizulassen. Er übergab den 6-jährigen Jungen durch das Fenster an die Einsatzkräfte. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um eine täuschend echt aussehende Spielzeugpistole. Gegen 03:20 Uhr bedrohte der Alkoholisierte dann das 9-jährige Mädchen erneut mit einem Messer. Aufgrund seines zum Teil unkontrollierbaren und sprunghaften Verhaltens bestand für das Mädchen ständig akute Gefahr. Im Rahmen der weiteren Gespräche konnte der 32-Jährige dazu bewegt werden die Wohnungstür zu öffnen. Hier wurde er durch die zwischenzeitlich alarmierten Beamten des SEK Niedersachsen gegen 04:20 Uhr überwältigt und vorläufig festgenommen. Auf der Wache des Polizeikommissariats Stöcken wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen; das Ergebnis steht noch aus. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung und Körperverletzung ermittelt. Zur Betreuung der Frau und der beiden Kinder wurde ein Notfallseelsorger eingesetzt./zz, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: